Übung

Krankenversicherung in Ihrem Heimatland (Ukraine)

Situation:

Ihre Heimat ist die Ukraine. Sie möchten in Ihrem Land eine Krankenversicherung abschließen.

Aufgabe:

Planen Sie gemeinsam, was Sie tun wollen. Hier haben Sie einige Notizen:

- Wie stehst du dazu?

- Wie denkst du darüber?

- Wo und wann sollten wir uns treffen, um das Thema zu besprechen?

- ...

Beispiel

A: Hallo, wie geht es Ihnen? Ich habe gehört, dass Sie darüber nachdenken, eine Krankenversicherung in Ihrem Heimatland (Ukraine) abzuschließen. Stimmt das?

B: Ja, das stimmt. Ich überlege, ob es sinnvoll ist, in der Ukraine eine private Krankenversicherung abzuschließen, da wir keine staatliche Versicherung haben, um auch dort versichert zu sein. Was meinen Sie dazu?

A: Nun, das hängt von den Umständen ab. Ich meine, wenn man regelmäßig in die Ukraine fährt, kann eine private Versicherung sinnvoll sein.

B: Ja, das ist genau richtig. Ich besuche meine Familie ziemlich oft, und ich denke, es wäre besser, sich vor Ort zu versichern. Aber ich frage mich, ob es zu kompliziert ist, das zu organisieren.

A: Das verstehe ich. Aber heutzutage kann man vieles online erledigen. Natürlich gibt es auch private Versicherungsgesellschaften, die Ihnen bei der Abwicklung helfen können. Haben Sie sich schon ein paar Möglichkeiten angeschaut?

B: Ich habe mir einige angeschaut, aber ich bin mir nicht sicher, welche Gesellschaft die beste ist. Ich möchte eine zuverlässige und kostengünstige Lösung finden.

A: Das ist verständlich. Vielleicht sprechen Sie mit anderen Menschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben, oder lesen Sie Bewertungen im Internet. Das könnte Ihnen helfen, sich zu entscheiden.

B: Das ist eine gute Idee! Haben Sie irgendwelche Empfehlungen oder Ratschläge für mich?

A: Leider nicht direkt, aber ich kann mit Ihnen im Internet nach Bewertungen suchen und sehen, was andere in einer ähnlichen Situation getan haben.

B: Das wäre großartig! Ich weiß Ihre Hilfe wirklich zu schätzen. Lassen Sie uns gemeinsam eine Lösung finden.

A: Sicher, kein Problem! Wir können uns morgen in einem Café treffen und alles besprechen. Wie hört sich das an?

B: Prima! Ich freue mich schon darauf. Nochmals vielen Dank.

A: Gern geschehen! Wir sehen uns morgen!

Zurück Nächste