21% (6 von 29 Personen konnten beim ersten Mal richtig antworten)

Text für die Aufgaben:

Protokoll: Aurora GmbH

Lesen Sie das Protokoll und die Aufgaben. Welche Antwort (a, b oder c) passt am besten?

Datum: 09.11.2024, 08:00 - 11:45 Uhr
Ort: Zentrale, Raum 202
Leitung: Luka Waloschek (LW)

Teilnehmer:

  • Inka Müller (IM, Personalabteilung)
  • Max Besinger (MB, Marketingabteilung)
  • Ralucca Lindemann (RL, Öffentlichkeitsarbeit)
  • Karl Mendosa (KM, Verkauf)
  • Extern: Alex Wille (AW, Hausverwaltung)
  • Protokollantin: Bella Reiner (BR)


Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung und Genehmigung des letzten Protokolls
  2. Personalangelegenheiten
  3. Kundenbindung und Rabattaktion
  4. Messevorbereitungen
  5. Neujahrsfeier
  6. Verschiedenes


TOP 1: Begrüßung und Genehmigung des letzten Protokolls
LW begrüßt alle Anwesenden und eröffnet die Sitzung. Herr Dr. Biermann aus der Qualitätssicherung ist entschuldigt, da er auf einer Dienstreise ist. Das Protokoll vom 11. November wird ohne Änderungen einstimmig genehmigt.

TOP 2: Personalangelegenheiten Die Kundenbetreuung ist derzeit unterbesetzt, da viele Mitarbeiter krank sind. Auch in der Personalabteilung gibt es viele Krankmeldungen. Daher sollen Krankmeldungen aus allen Abteilungen direkt an IM gesendet werden. Urlaubsanträge können momentan nur in Ausnahmefällen genehmigt werden. Überstunden, die in den letzten Monaten angefallen sind, sollten möglichst bis Ende des Jahres abgebaut werden, können jedoch auch ins nächste Jahr übertragen werden, falls dies nicht möglich ist.

Herr Wiesenbrand aus dem Verkauf tritt am 1. März nächsten Jahres in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird KM, der ab sofort von Herrn Wiesenbrand eingearbeitet wird. Im Rahmen der Neujahrsfeier wird Herr Wiesenbrand verabschiedet. Vorschläge für ein Abschiedsgeschenk bitte an IM senden, die das Geld einsammelt und das Geschenk besorgt.

Zum 1. Dezember beginnen drei neue Mitarbeiter in der Produktion aufgrund gestiegener Verkaufszahlen.

TOP 3: Kundenbindung und Rabattaktion KM hat erfahren, dass der Wettbewerber Iskra GmbH im Frühjahr eine Rabattaktion plant. RL schlägt vor, ebenfalls eine Kundenbindungsaktion zu starten. KM hat bereits ein erstes Konzept ausgearbeitet und präsentiert es. Er schlägt vor, das Konzept in einer kleineren Runde zu diskutieren. Interessierte sollen sich bis Ende der Woche bei KM melden.

TOP 4: Messevorbereitungen Im nächsten Jahr wird unsere Firma erstmals an der Frühjahrsmesse in Dortmund teilnehmen, die vom 20. bis 24. Mai stattfindet. MB berichtet, dass der Standplatz bereits gebucht und der Messebauer beauftragt ist. Interessierte können sich die Standgestaltung im Büro von MB ansehen. Die Broschüren zu unserem Messeauftritt sind im Druck und werden in der zweiten Kalenderwoche an unsere Kunden verschickt.

MB bittet IM, externes Standpersonal und Hotelzimmer für die Messe zu buchen.

TOP 5: Neujahrsfeier IM informiert, dass die Neujahrsfeier am 8. Januar im Restaurant „Brüderlich“ stattfindet. Einladungen und Menüvorschläge werden verschickt. Alle Mitarbeiter sollen bis zum 20. Dezember mitteilen, mit wie vielen Personen sie teilnehmen und was sie essen möchten. Die Geschäftsführung hat eine Überraschung für die Mitarbeiter geplant.

TOP 6: Verschiedenes AW informiert über geplante Renovierungsarbeiten im ersten Stock nächste Woche. Die Firma „Buntmeister“ wird am Montag und Dienstag die Wände in der Teeküche streichen. Die Küche muss dafür komplett ausgeräumt werden. Mitarbeiter werden gebeten, persönliche Gegenstände wie Kaffeetassen und Brotdosen bis Donnerstag mitzunehmen, ansonsten werden diese entsorgt.

Aufgaben:

 

1. Bei der Besprechung wird

das Protokoll der letzten Sitzung geändert.

die Tagesordnung genehmigt.

über Personalfragen gesprochen.

2. Einige Mitarbeiter machen Überstunden,

weil andere Urlaub haben.

obwohl sie krank sind.

da viele Kollegen krank sind.

3. KM

ist ein Konkurrent der Firma.

möchte sein Konzept diskutieren.

plant eine Rabattaktion im Frühling.

4. Die Firma

nimmt regelmäßig an der Frühjahrsmesse teil.

benötigt Unterstützung bei der Standgestaltung.

lässt gerade Broschüren drucken.

5. Persönliche Gegenstände

können nicht in der Küche bleiben.

sollen am Donnerstag mitgenommen werden.

werden weggeworfen.