6% (1 von 18 Personen konnten beim ersten Mal richtig antworten)

Text für die Aufgaben:

Protokoll

Lesen Sie das Protokoll und die Aufgaben. Welche Antwort (a, b oder c) passt am besten? 

7. Mai 2024, von 8:30 bis 9:30 Uhr
Ort: Besprechungsraum 4A, Max-Reiter-Weg 4, 44135 Dortmund 
Anwesend: Max Marra (MM, Geschäftsführer), Sara Nakamura (SN, Leiterin Produktion), Genrich Lobnitz (GL, Leiter Qualitätskontrolle), Paul Rees (PR, Leiter Einkauf), Thorsten Weimann (TW, Leiter Verkauf), Mona Solar (MS, Leiterin Finanzen), Dirk Pendel (DP, Leiter Personal), Kai Sieder (KS, Leiter Marketing) Gast: Nora Edelweis (NE, Praktikantin)
Protokollführer: Genrich Lobnitz
Tagesordnung:

  1. Begrüßung, Terminplanung und Genehmigung des vorherigen Protokolls
  2. Personalangelegenheiten
  3. Aktuelle Situation in der Produktion
  4. Status der Produktionsstätte II
  5. Berichte
  6. Verschiedenes


Tagesordnungspunkt 1: Begrüßung, Terminplanung und Genehmigung des vorherigen Protokolls

MM begrüßt alle Anwesenden, lobt deren pünktliches und vollständiges Erscheinen und gibt bekannt, dass die Sitzung aufgrund eines wichtigen externen Termins nicht über 09:30 Uhr hinausgehen kann. Nach Diskussion zweier Termine wird die nächste Sitzung für den 21. Mai von 8:30 bis 10:30 Uhr angesetzt. Das Protokoll der letzten Sitzung wird nach kurzer Diskussion genehmigt.

Tagesordnungspunkt 2: Personalangelegenheiten
DP stellt Frau Edelweis vor, die neue Halbjahrespraktikantin. NE studiert Betriebswirtschaft und war zuvor mehrere Jahre lang als Rezeptionistin in einem Hotel auf den Philippinen tätig. In den kommenden Wochen wird sie alle Abteilungen kennenlernen und im Anschluss an die Sitzung individuelle Zeiten mit den jeweiligen Abteilungsleitern vereinbaren.

Tagesordnungspunkt 3: Aktuelle Situation in der Produktion
SN stellt fest, dass aufgrund des erfreulich hohen Auftragsvolumens im Vergleich zum Vorjahr bereits ab KW 25 mit der Produktion von Lebkuchen und anderen saisonalen Waren begonnen werden muss. PR ergänzt, dass alle erforderlichen Zutaten von den Lieferanten in ausreichender Menge zugesichert wurden und die entsprechenden Bestellungen bereits aufgegeben wurden, um eine rechtzeitige Lieferung zu gewährleisten. DP berichtet, dass er für diese Produktionsphase bei der Zeitarbeitsfirma FlexiHepp, mit der wir seit Jahren erfolgreich zusammenarbeiten, fünf Aushilfskräfte angefordert hat.

Tagesordnungspunkt 4: Status der Produktionsstätte II
MM informiert über die Erweiterungspläne des Unternehmens. Die geplante Anmietung einer zweiten Produktionsstätte in Dortmund wurde aufgrund der dortigen hohen Gewerbemieten verworfen. Dadurch kann auch der ursprünglich geplante Eröffnungstermin in einem halben Jahr nicht eingehalten werden. MM hat einen Immobilienmakler beauftragt, die Lage in benachbarten Gebieten Hessens zu prüfen, da dort die Mieten deutlich niedriger sind. Es wird jedoch weiterhin ein Standort in weniger als 30 km Entfernung gesucht.

Tagesordnungspunkt 5: Berichte
KS präsentiert das Werbevideo, das produziert wurde, um vermehrt jüngere Zielgruppen für unsere Produkte zu interessieren. Es erhielt viel Applaus und wird ab nächster Woche über verschiedene Kanäle online ausgestrahlt. Außerdem sucht KS nach einem Influencer, der Werbung für unseren Adventskalender machen soll. Details dazu werden in der nächsten Sitzung besprochen.

Tagesordnungspunkt 6: Verschiedenes
Abschließend teilt MM mit, dass unsere externen freien Mitarbeiter dieses Jahr anstelle eines Lebkuchenpakets aus unserer Produktion elektronische Grußkarten erhalten werden. Diese enthalten die Mitteilung, dass das Geld für Projekte in den Kakaoanbaugebieten unserer Lieferanten gespendet wird. Diese Projekte konzentrieren sich besonders auf die Ausbildung von Mädchen. MM kündigt bereits im Voraus an, dass die Weihnachtsfeier wie üblich am letzten Freitag vor Heiligabend stattfinden wird und das Unternehmen auch dieses Jahr zwischen dem 24.12 und dem 3.01 geschlossen bleibt.

Aufgaben:

 

1. Die Sitzung heute

dauert zwei Stunden.

muss pünktlich enden.

wurde zweimal verschoben.

2. Die Praktikantin

hat noch keine Berufserfahrung.

spricht im Anschluss Termine ab.

wird in der Personalabteilung arbeiten.

3. Die Produktion der Saisonartikel

erfolgt mit zusätzlichem Personal.

hat bereits pünktlich begonnen.

verzögert sich wegen fehlender Zutaten.

4. Die neue Produktionsstätte

geht in 6 Monaten in Betrieb.

kann bis zu 30 km entfernt liegen.

wird voraussichtlich in Hessen gebaut.

5. Der Geschäftsführer

erläutert den Dienstplan zwischen Weihnachten und Neujahr.

informiert über das Weihnachtsfest.

will anstelle der Feier Geld spenden.