Übung

Wasserspender für 10 Euro monatlich

Unser Chef plant, bald überall Wasserspender aufzustellen. Dafür sollen wir monatlich 10 Euro bezahlen. Was hältst du davon?

Beispiel

Freundin A: Unser Chef will bald überall Wasserspender aufstellen. Wir sollen dafür 10 Euro pro Monat bezahlen. Wie findest du das?

Freundin B: Ich finde die Idee mit den Wasserspendern gut. Es ist praktisch, jederzeit Zugang zu frischem Wasser zu haben.

Freundin A: Ja, ich sehe den Vorteil darin, aber die Kosten von 10 Euro pro Monat scheinen mir etwas hoch zu sein.

Freundin B: Das stimmt, 10 Euro können auf Dauer teuer werden. Vielleicht könnte der Chef die Kosten übernehmen.

Freundin A: Das wäre schön, wenn das Unternehmen die Kosten tragen könnte. Dann würden alle von den Wasserspendern profitieren.

Freundin B: Genau. Vielleicht könnten wir auch mit unserem Chef darüber sprechen und um eine Kostenübernahme bitten.

Freundin A: Ja, das ist eine gute Idee. Wir sollten betonen, dass die Wasserspender eine gute Investition sind und zur Gesundheit der Mitarbeiter beitragen.

Freundin B: Richtig. Und es könnte auch die Produktivität steigern, wenn wir immer ausreichend hydriert sind.

Freundin A: Genau. Lass uns ein gemeinsames Gespräch mit unserem Chef planen, um unsere Bedenken und Vorschläge vorzutragen.

Freundin B: Das klingt nach einem guten Plan. Ich hoffe, unser Chef ist offen für unsere Ideen.

Freundin A: Ich hoffe es auch. Danke für das Gespräch!

Freundin B: Gern geschehen! Lass uns bald mit unserem Chef sprechen.

Zurück Nächste