12% (2 von 17 Personen konnten beim ersten Mal richtig antworten)

Übung:

Lesen Sie zuerst den folgenden Text und lösen Sie dann die Aufgaben.

Text für die Aufgaben:

Nachhaltig handeln im Berufsalltag

In unserem Unternehmen legen wir großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. Wir haben verschiedene Initiativen gestartet, um unseren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und eine grüne Arbeitsumgebung zu schaffen. Hier sind einige Maßnahmen, die wir ergreifen:

  1. Recycling-Programm: In allen Bürobereichen haben wir Recycling-Behälter für Papier, Plastik und Glas aufgestellt. Wir ermutigen unsere Mitarbeiter, aktiv am Recycling teilzunehmen, um Abfall zu reduzieren und Ressourcen zu schonen.

  2. Energiesparmaßnahmen: Um unseren Energieverbrauch zu minimieren, verwenden wir energieeffiziente Beleuchtungssysteme und elektronische Geräte. Zusätzlich schalten wir alle nicht benötigten Geräte und Lichtquellen außerhalb der Arbeitszeiten aus.

  3. Nachhaltige Beschaffung: Bei der Auswahl von Büromaterialien und Ausrüstung bevorzugen wir Produkte mit Umweltzertifizierungen und solche, die aus recycelten Materialien hergestellt wurden. Dadurch unterstützen wir umweltfreundliche Lieferanten und tragen zur Schonung natürlicher Ressourcen bei.

  4. Reduzierung von Einwegprodukten: Wir haben Einwegplastik in unseren Kantinen und Büros weitgehend eliminiert und bieten stattdessen wiederverwendbare Alternativen wie Mehrweggeschirr und Trinkflaschen an.

  5. Mitarbeiterengagement: Wir ermutigen unsere Mitarbeiter, eigene Ideen zur Verbesserung der Nachhaltigkeitspraktiken am Arbeitsplatz vorzuschlagen und sich aktiv an entsprechenden Projekten zu beteiligen.

Aufgaben:

 

1. Das Unternehmen verwendet ausschließlich umweltfreundliche Materialien für seine Produkte und Dienstleistungen.

Richtig

Falsch

2. Wenn ein Mitarbeiter eine Idee zur Verbesserung der Nachhaltigkeitspraktiken am Arbeitsplatz hat, sollte er/sie:

eine E-Mail an die Personalabteilung senden.

seine/ihre Idee mit den Kollegen teilen.

sich an die Umweltschutzbeauftragte des Unternehmens wenden.