0% (0 von 4 Personen konnten beim ersten Mal richtig antworten)

Übung:

Lesen Sie zuerst den folgenden Text und lösen Sie dann die Aufgaben.

Text für die Aufgaben:

Wohnsituation

a. Slavik

Ursprünglich war ich ein eingefleischter Stadtbewohner. Angesichts der stetig steigenden Mieten für Wohnungen in den Städten und der Aussicht, dass angemessenes Wohnen bald unerschwinglich wird, haben meine Frau und ich beschlossen, der Stadt den Rücken zu kehren. Seit einem halben Jahr leben wir nun auf dem Land, in einem kleinen Dorf. Und ich muss sagen, wir bereuen unsere Entscheidung nicht. Natürlich sind wir jetzt viel öfter auf das Auto angewiesen als zuvor, aber im Vergleich zu unserer Wohnung in der Stadt haben wir hier keine Parkplatzprobleme mehr. Wir müssen nicht mehr stundenlang nach einem Parkplatz suchen. Die Ruhe hier auf dem Land ist fantastisch, auch wenn ich die Hektik der Stadt nicht wirklich vermisst habe. Es ist einfach angenehm, inmitten der Natur zu leben. Meiner Meinung nach kann das Landleben durchaus eine Alternative zu den hohen Mietkosten in den Städten darstellen.

b. Anna

Ich schätze das städtische Leben mit seinem kulturellen Angebot und der Nähe zur Arbeit. Das Landleben wäre nichts für mich. Mir ist es wichtig, im Zentrum der Stadt zu wohnen. Besonders gefällt mir der gute Kontakt zu meinen Nachbarn in unserem Haus. Wir haben einen großen Hof, auf dem wir im Sommer oft grillen oder einfach zusammen sitzen und plaudern. Kürzlich wurde unser Haus saniert, mit einer kompletten Außenisolierung sowie neuen Fenstern und Türen. Dadurch stieg die Miete, aber gleichzeitig sanken die Kosten für Strom und Gas. Ich halte ökologische Umbaumaßnahmen, die zu Kosteneinsparungen führen, für sinnvoll und bin daher bereit, etwas mehr zu zahlen. Beim Möbelkauf kann man dagegen sparen, man muss nicht immer das Teuerste kaufen.

c. Emma

Meine Wohnung ist ziemlich preiswert, dennoch investiere ich den Großteil meines Geldes in das Wohnen. Und das ist für mich in Ordnung. Nach einem langen Arbeitstag benötige ich in meiner Freizeit eine angenehme Umgebung, in der ich mich entspannen kann. Dazu gehören schöne und komfortable Möbel sowie ansprechende Farben. Ich habe sogar eine Einrichtungsberaterin konsultiert, die mir Tipps gab, wie ich meine Räume ansprechend gestalten kann. Es ist auch großartig, dass meine Wohnung am Stadtrand liegt, wo es kaum Verkehr gibt. Aufgrund meiner stressigen Arbeit sind Erholung und Ruhe in meiner Freizeit für mich äußerst wichtig. Daher habe ich mich für den Stadtrand entschieden. Das Leben hier stellt wirklich eine Alternative zum hektischen Stadtleben dar.

d. Alex

Ich stehe kurz vor meinem 65. Geburtstag und möchte mich über Wohnprojekte im Alter oder Mehrgenerationenhäuser informieren, da mir der Kontakt zu meinen Mitbewohnern im Haus am wichtigsten ist. Die Vorstellung, im Alter allein zu sein, bereitet mir Angst. Obwohl Wohnen für mich bisher nicht so bedeutend war, werde ich im Alter eine Veränderung erfahren. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Wohnen in Deutschland eine übermäßig große Rolle spielt. Es gibt unzählige Zeitschriften mit Einrichtungstipps, die immer zum Kauf neuer, teurer Möbel und zur Verfolgung der neuesten Einrichtungstrends ermutigen. Ich schätze auch etwas Luxus, jedoch sollte man es nicht übertreiben. Möglicherweise wird in Deutschland so viel Geld für Wohnen ausgegeben, weil die Menschen aufgrund des schlechten Wetters hier viel Zeit zu Hause verbringen. In meiner Heimat Spanien war Wohnen natürlich ebenfalls wichtig, aber man traf sich nicht so oft in der Wohnung, sondern verbrachte Zeit draußen, auf der Straße oder in Cafés.

Aufgaben:

 

1. Wer wäre bereit, auf luxuriösen Wohnkomfort zu verzichten?

a

b

c

d

2. Wer ist der Ansicht, dass Wohnen häufig überbewertet wird?

a

b

c

d

3. Wer kann sich nicht vorstellen, sein Zuhause auf dem Land zu haben?

a

b

c

d

4. Wer verfügt über eine günstige Wohnung, trägt jedoch hohe Wohnausgaben?

a

b

c

d

5. Wer legt Wert auf einen Stellplatz für sein Auto?

a

b

c

d

6. Wer zeigt Interesse an alternativen Wohnformen?

a

b

c

d

7. Wer legt gleichermaßen Wert auf Umweltschutz und bezahlbare Energiekosten?

a

b

c

d

8. Wer sucht nach einer ruhigen Wohnlage?

a

b

c

d

9. Wer denkt über seine Zukunft nach?

a

b

c

d