0% (0 von 1 Personen konnten beim ersten Mal richtig antworten)

Text für die Aufgaben:

Wählen Sie bei jeder Aufgabe die richtige Lösung: 1, 2 oder 3.

Wer ist nervöser: Reiter oder Pferde?

Forscher haben sich gefragt, welchen Einfluss das Publikum auf Reitvorführungen hat und wie sich der Stress bei Reitern auf ihre Pferde auswirkt.

Es gibt bereits viele Studien, die die Stressbelastung von Pferden in verschiedenen Reitsportarten untersucht haben und gezeigt haben, dass das Reiten für Pferde Stress bedeuten kann. Jedoch wurde die Beziehung zwischen Reiter und Pferd bisher wenig erforscht, obwohl sie eng miteinander arbeiten. Eine kürzlich abgeschlossene Studie untersuchte daher sechs Reiter-Pferd-Paare bei zwei verschiedenen Einsätzen: einmal bei einem Probetraining ohne Publikum und einmal bei einer Veranstaltung mit etwa 1000 Zuschauern. Sowohl bei den Pferden als auch bei den Reitern wurde der Stress durch Messungen des Stresshormons Cortisol im Speichel und der Herzfrequenz mittels EEG erfasst. Überraschenderweise waren die Reiter nervös, wenn sie vor Publikum auftraten. Die Forscher erwarteten daher, dass sich der Stress der Reiter auf die Pferde übertragen würde. Jedoch zeigte sich, dass es für die Pferde keinen Unterschied macht, ob sie vor Publikum auftreten oder nicht.

Aufgaben:

 

1. Eine aktuelle Studie untersuchte, ob Pferde …

sehr nervöse Tiere sind.

auf Stress von Reitern reagieren.

und Reiter gut zusammenarbeiten.

2. In diesem Text geht es um …

das Publikum bei Pferdevorführungen.

Forschungen zu Pferden und Reitern.

nervöse Reiter.

3. Untersucht wurden Reiter und Pferde …

vor dem Training.

mit und ohne Zuschauer

während der Vorführung.

4. Das Ergebnis war überraschend, denn …

Reiter und Pferde sind gleich nervös.

Zuschauer machen Pferde nicht nervöser.

der Stress der Reiter überträgt sich auf die Pferde.