100% (2 von 2 Personen konnten beim ersten Mal richtig antworten)

Übung:

Lesen Sie zuerst den folgenden Text und lösen Sie dann die Aufgaben.

Text für die Aufgaben:

Nachhaltigkeit in der Modeindustrie

Die Modeindustrie ist bekannt für ihre schnellen Produktionszyklen und ständig wechselnden Trends. Doch dieser Erfolg hat auch eine Kehrseite: Die Umweltbelastung und die Ausbeutung von Arbeitskräften in vielen Produktionsländern. Aus diesem Grund wird das Thema Nachhaltigkeit in der Modeindustrie immer wichtiger.

Immer mehr Unternehmen setzen auf nachhaltige Materialien und Produktionsprozesse, um ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern. Bio-Baumwolle, recyceltes Polyester und pflanzlich gegerbtes Leder sind nur einige Beispiele für nachhaltige Materialien, die in der Modeindustrie verwendet werden.

Neben der Materialwahl spielt auch die Produktionsweise eine entscheidende Rolle. Unternehmen, die auf fair trade und ethische Arbeitsbedingungen setzen, werden zunehmend von Verbrauchern bevorzugt.

Obwohl viele Fortschritte erzielt wurden, gibt es noch immer Herausforderungen zu bewältigen. Die Modeindustrie steht vor der Aufgabe, ihre gesamte Lieferkette nachhaltiger zu gestalten und transparenter über ihre Produktionsprozesse zu informieren.

Es liegt auch an den Verbrauchern, bewusste Entscheidungen zu treffen und den Trend zu Fast Fashion zu hinterfragen. Durch den Kauf von hochwertigen, langlebigen Kleidungsstücken und das Reparieren und Upcycling alter Kleidung können Verbraucher dazu beitragen, die Modeindustrie nachhaltiger zu machen.

Aufgaben:

 

1. Die Modeindustrie hat einige Fortschritte in Richtung Nachhaltigkeit gemacht.

Richtig

Falsch

2. Welchen Beitrag können Verbraucher zur Nachhaltigkeit in der Modeindustrie leisten?

Durch den Kauf von immer neuen Kleidungsstücken, um mit den aktuellen Trends Schritt zu halten.

Durch den Kauf von hochwertigen, langlebigen Kleidungsstücken und das Reparieren und Upcycling alter Kleidung.

Durch den Kauf von Kleidung aus exotischen Materialien, um die Vielfalt zu fördern.