0% (0 von 1 Personen konnten beim ersten Mal richtig antworten)

Text für die Aufgaben:

Nachhaltige Landwirtschaft: Ein Weg in die Zukunft

Die Landwirtschaft spielt eine entscheidende Rolle in der globalen Nahrungsmittelproduktion. Angesichts der steigenden Weltbevölkerung gewinnt die nachhaltige Landwirtschaft zunehmend an Bedeutung. Diese umweltfreundliche Praxis zielt darauf ab, Ressourcen zu schonen und die Ökosysteme zu erhalten.

Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln: In der nachhaltigen Landwirtschaft werden alternative Methoden wie biologische Schädlingsbekämpfung und Fruchtwechsel bevorzugt, um den Einsatz von schädlichen Pestiziden zu minimieren. Düngemittel werden in ausgewogener Weise eingesetzt, um Bodenerosion und Überdüngung zu vermeiden.

Vielfalt der Anbaupflanzen: Im Gegensatz zur Monokultur, bei der nur eine Pflanzenart angebaut wird, setzt die nachhaltige Landwirtschaft auf Vielfalt. Durch den Anbau verschiedener Pflanzenarten auf einem Feld können natürliche Schädlingsbekämpfung und Bodenfruchtbarkeit verbessert werden.

Wassermanagement: Nachhaltige Landwirtschaft beinhaltet effizientes Wassermanagement. Techniken wie Tröpfchenbewässerung und Regenwassersammlung kommen vermehrt zum Einsatz, um den Wasserverbrauch zu reduzieren und dennoch eine optimale Bewässerung zu gewährleisten.

Die Förderung nachhaltiger Landwirtschaftspraktiken ist entscheidend, um langfristig eine ausreichende Nahrungsversorgung sicherzustellen und gleichzeitig die Umweltbelastung zu verringern.

Aufgaben:

 

1. In der nachhaltigen Landwirtschaft wird der Einsatz von Pestiziden vollständig vermieden.

Richtig.

Falsch.

2. Monokultur ist ein bevorzugter Ansatz in der nachhaltigen Landwirtschaft.

Richtig.

Falsch.

3. Wassermanagement spielt keine Rolle in der nachhaltigen Landwirtschaft.

Richting.

Falsch.