Übung

Freund bei der Suche nach einem Musikunterricht unterstützen.

Situation:

Dein Freund möchte Musik studieren. Helfen Sie ihm, Musikunterricht zu finden.

Aufgabe:

Planen Sie gemeinsam, was Sie tun wollen. Hier haben Sie einige Notizen:

- Welcher Musikunterricht?

- Wo?

- Wann?

- Online oder Offline?

- ...?

Beispiel

A: Hey, ich habe gehört, du suchst nach einem Musikunterricht. Wie kann ich dir helfen?

B: Ja, ich denke darüber nach, ein Musikinstrument zu lernen. Aber ich weiß nicht so recht, wo ich anfangen soll.

A: Das ist großartig! Welches Instrument möchtest du denn lernen, und hast du eine Vorstellung, ob du lieber online oder offline Unterricht nehmen möchtest?

B: Ich denke an Gitarre, und bezüglich des Unterrichts bin ich mir unsicher. Was denkst du, was besser ist?

A: Beides hat seine Vor- und Nachteile. Online-Unterricht bietet Flexibilität, während du bei offline Unterricht direkt Feedback bekommst. Wann möchtest du denn üblicherweise Zeit für den Unterricht haben?

B: Meistens abends nach der Arbeit, so gegen 18 Uhr. Aber ich bin auch am Wochenende flexibel.

A: Verstehe. Online könnte dann praktisch sein, da du nicht irgendwo hinfahren müsstest. Aber wenn du Wert auf persönlichen Kontakt legst, wäre offline besser.

B: Das macht Sinn. Vielleicht probiere ich zunächst Online-Unterricht aus und wechsle dann, wenn es nicht passt. Kennst du gute Musikschulen oder Lehrer in der Nähe?

A: Ja, es gibt eine Musikschule hier in der Stadt, die einen guten Ruf hat. Ich kann dir die Kontaktdaten geben, falls du möchtest.

B: Das wäre super, danke! Ich schaue mir das an und melde mich dann. Ich bin aufgeregt, endlich Gitarre zu lernen.

A: Das wird bestimmt toll! Wenn du Hilfe beim Üben brauchst oder jemanden zum Mitspielen, bin ich hier.

B: Das ist nett von dir. Ich halte dich auf dem Laufenden. Vielen Dank für die Unterstützung!

A: Gern geschehen! Viel Spaß beim Musizieren, und lass mich wissen, wenn du Fragen hast.

B: Mach ich, bis bald!

ZurückNächste