Übung

ein Mann schlief im Zug ein

Sie haben in einer Zeitschrift ein Foto gefunden. Berichten Sie Ihrer Gesprächspartnerin oder Ihrem Gesprächspartner kurz:

– Was sehen Sie auf dem Foto?
– Was für eine Situation zeigt dieses Bild?

Erzählen Sie bitte: Welche Erfahrungen haben Sie damit?

Beispiel

Auf dem Foto sehe ich einen Mann, der im Zug eingeschlafen ist. Er sitzt auf einem Sitz im Zug, und es ist niemand in seiner Nähe. Möglicherweise schnarcht er laut oder es riecht nicht besonders angenehm um ihn herum. Vielleicht hat er einen anstrengenden Arbeitstag hinter sich und ist deshalb eingeschlafen. Das passiert oft. Ich selbst kann auch im Zug einschlafen, besonders wenn ich früh aufgestanden bin oder einen anstrengenden Tag hatte.

In meinem Heimatland ist es durchaus üblich, dass Menschen im Zug einschlafen. Die meisten Menschen nehmen den Zug als Transportmittel zur Arbeit oder anderen Verpflichtungen, und es ist nicht ungewöhnlich, dabei einzuschlafen. Es wird im Allgemeinen als normal betrachtet.

Persönlich sehe ich nichts Negatives daran, wenn jemand im Zug einschläft. Jeder kann müde sein, insbesondere nach einem langen Arbeitstag oder einer frühen morgendlichen Anreise. Das Einschlafen im Zug kann eine Möglichkeit sein, sich zu erholen und Energie zu tanken.

Die Vorteile des Einschlafens im Zug könnten darin bestehen, dass man sich ausruhen kann und entspannter an seinem Ziel ankommt. Allerdings könnten Nachteile auftreten, wenn man sein Ziel verpasst oder sich unwohl fühlt, wenn man im öffentlichen Verkehr schläft.

Insgesamt denke ich, dass es eine normale und verständliche Sache ist, im Zug einzuschlafen, und es sollte kein Anlass zur Sorge sein.

Zurück Nächste